Nutzen oder schaden Vitamine bei Krebs?

Autor: Birgit Maronde

Viele Krebspatienten möchten etwas für sich tun und greifen zu Supplementen. Hier lohnt der Blick auf die aktuelle Studienlage.

Ihr Krebspatient will aktiv gegen seine Erkrankung kämpfen. „Soll ich jetzt Vitamine nehmen?“, will er von Ihnen wissen. Was in der Beratung von Krebspatienten zählt, sind nicht etwa an Zellkulturen oder Mäusen gewonnene Daten zur Wirkung von Vitaminen, sondern allein klinische Studien. Diese stellte Dr. Jutta Hübner von der Abteilung für Palliativmedizin und komplementäre Onkologie der Universitätsklinik Frankfurt auf dem Internistenkongress vor. 

Multivitaminsupplemente ohne signifikante Effekte

Zum Thema Multivitamine erschien 2010 eine prospektive Beobachtungsstudie an 1038 Patienten mit Kolonkarzinom im Stadium III. Während und bis sechs Monate nach der Chemotherapie nahmen fast 50 %...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.