Olivenöl hält Greise munter

Das Zehnjahres-Sterberisiko älterer Menschen scheint im Wesentlichen von ihrem Lebensstil abzuhängen.

Wer mediterranes Essen bevorzugt, sich körperlich betätigt, dem Alkohol mäßig zuspricht und nicht raucht, kann die Gefahr, sowohl an kardialen als auch an nichtkardialen Ursachen zu sterben, um weit mehr als die Hälfte senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine europäische Studie, die zwischen 1988 und 2000 Mortalität und Todesursachen bei gesunden Personen im Alter von 70 bis 90 Jahren (1507 Männer und 832 Frauen) registrierte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.

Das Wichtigste zur Acetylsalicylsäure

09.08.2018 (KW32)

Gewichtsadaptiertes ASS (Lancet)
Prävention mit ASS ab 50? (U.S. Preventive Services Task Force)
Esomeprazol & ASS bei Barrett (Lancet)

Mehr Informationen zu Dr. Heimann und seiner neuen Videoreihe finden Sie unter
Dr. Heimanns Video-Wochennachlese.

Perspektive LEBEN – jetzt die neue Ausgabe lesen!

Das Magazin für Patienten mit Krebsdiagnose. Lesen Sie direkt alle Ausgaben gratis.

  In 10 Jahren tot?

So sinkt das Risiko
 
Mediterrane Kost
 
- 23 %
 
Moderater Alkoholkonsum
 
- 22 %
 
Körperliche Aktivität
 
-...