Opiate oft absichtlich überdosiert

Autor: SK

Opiatabhänge, die wegen gefährlicher Überdosierungen eingeliefert werden, haben diese in fast der Hälfte der Fälle absichtlich herbeigeführt. Umbringen wollten sich damit aber nur ein Drittel der Patienten.

Gründe für das absichtliche Übermaß an Drogen sind oft Konflikte mit dem Partner oder Probleme mit Geld oder der Justiz, in Einzelfällen aber auch Langeweile, schlechte Stimmung oder ein freudiges Ereignis. Das ergab eine Befragung von 71 Patienten, die wegen einer Überdosierung an der Medizinischen Universitätsklinik am Klinikum rechts der Isar behandelt wurden. Wenn die Vergiftung akzidentiell geschah, waren meist Patienten ohne langjährige Suchterfahrung oder nach längerer Abstinenz betroffen. Hier unterschätzen die Süchtigen oft die Wirkung der Substanz, entweder weil sie in besonders reiner Form vorlag oder eine neue Droge ausprobiert wurde, erklärte Dr. Rudi Pfab auf dem 5....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.