Organe von der Steuer absetzen?

Autor: RT

Die Lebendspende ist in Deutschland eindeutig geregelt. Trotzdem werden immer wieder Vorschläge gemacht, wie man mehr Menschen dazu bringen kann, eines ihrer Organe herzugeben.

   

Das Transplantationsgesetz regelt in § 8 die Spende von Organen eines lebenden Spenders. Dieser muss volljährig und über das gesamte Prozedere aufgeklärt sein und in die Organentnahme zum Zweck der Transplantation eingewilligt haben. Doch der Personenkreis, der für einen Empfänger in Frage kommt, ist per Gesetz eingeschränkt. Nicht jeder kann seine Organe oder Teile davon hergeben. Spender sein darf nur der, der mit dem Empfänger ersten oder zweiten Grades verwandt, mit ihm verheiratet oder verlobt ist. Gestattet ist ihm die Lebendspende auch, wenn er in einer offenkundigen persönlichen Verbindung mit dem potenziellen Empfänger steht.

Keine Medienwerbung bei soliden Organen

Ak...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.