Osteopathie schlägt Ultraschall beim Rückenschmerz

Autor: MT, Foto:

Was hilft bei chronischen Kreuzschmerzen? In einer Studie wurden Osteopathie und Ultraschall verglichen.

News von der Karl und Veronica Carstens-Stiftung


Während bei der Ultraschallbehandlung Wärme durch Schallwellen in hohem Frequenzbereich an den schmerzhaften Stellen erzeugt wird, versucht die Osteopathie Funktionsstörungen im menschlichen Körper zu lokalisieren und zu beseitigen. Zum Erreichen dieses Ziels werden bestimmte Techniken angewandt, die mit den Händen ausgeführt werden. Bewegungseinschränkungen, z.B. verursacht durch Muskelverspannungen, sollen beseitigt und dadurch ein Selbstheilungsprozess angestoßen werden. Eine an einer texanischen Universität durchgeführte Studie verglich nun beide Interventionen in der Therapie chronischer Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich.

Es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.