Osteoporose- 10 Verhaltenstipps für gesunde Knochen

Autor: Dr. Carola Gessner

Zwei Scheiben Käse täglich, genug Vitamin D und Vorsicht mit Kortison. Diese und andere Ratschläge helfen die Knochen langfristig zu stärken.


Risikostratifiziert heißt des Zauberwort der Osteoporose-Therapie. Bei nicht allzu hoher Knochenbruch-Gefahr genügen zunächst nichtmedikamentöse Maßnahmen. Hierzu geben Sie Ihren Patienten einen einfachen 10-Punkte-Plan an die Hand.


Bei Ihrer 63-jährigen Patientin, die sich gerade von einem Unterarmbruch nach Sturz erholt, stellen Sie eine Osteoporose fest mit T-Werten <2,5 in der Knochendichtemessung. In der Zusammenschau aller Befunde einschließlich klinischer Risikofaktoren ergibt sich aber ein nur mäßig erhöhtes Zehnjahresrisiko für weitere Frakturen. In einem solchen Fall muss nicht gleich eine medikamentöse Therapie initiiert werden.

Der Knochen hat ein schlechtes Gedächnis

Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.