Osteoporose-Therapie mit Zusatznutzen

Autor: Maria Weiß, Foto: jd-photodesign - Fotolia

Für das Osteoporose-Therapeutikum Strontiumranelat zeichnen sich weitere Einsatzgebiete ab. Ein möglicher Zusatznutzen könnte die Verbesserung der Frakturheilung sein.

Frakturen nach relativ geringem Trauma sollten immer ein Anlass sein, nach einer zugrundeliegenden Osteoporose zu fahnden und ggf. eine antiosteoporotische Therapie einzuleiten, fordete Professor Dr. Andreas A. Kurth vom Zentrum für Orthopädie und Rheumatologie des Fachkrankenhauses Ratingen.

Placebokontrollierte Studie: Strontiumranelat lässt Knochenbrüche schneller heilen

Schon in Tierexperimenten mit ovarektomierten Ratten sei unter Strontiumranelat (PROTELOS®)
eine verbesserte Frakturheilung mit schnellerer Kallusbildung beobachtet worden. Zudem gebe es Fallberichte über Patienten mit schwieriger Frakturheilung und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.