OTC-Omeprazol ja, aber auf Alarmzeichen achten

Autor: AB

Omeprazol-Tabletten gibt es in der Dosierung 20 mg nun auch rezeptfrei. Was kann man Patienten zum Umgang mit dem freiverkäuflichen PPI raten?

Patienten mit gelegentlichen leichteren Refluxbeschwerden können zwar durchaus mit Antazida auskommen. Allerdings neutralisieren diese Arzneimittel die Säure nur kurzfristig, erinnerte Professor Dr. Gerald Holtmann vom Universitätsklinikum Essen auf einer Pressekonferenz der Firma Bayer Vital.

Bei stärkeren und häufiger rezidivierenden Beschwerden muss man daher in der Regel auf Protonenpumpenhemmer (PPI) zurückgreifen, die die Säureproduktion bis zu 24 Stunden hemmen.

Es besteht heute weitgehend Konsens darüber, dass vor einer säurehemmenden Therapie von Refluxbeschwerden in der Regel keine Endoskopie erforderlich ist, sondern probatorisch für maximal 14 Tage ein PPI eingesetzt werden kann....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.