Ovula wehren Bakterien und Pilze ab

Autor: mt

Für Frauen, die aufgrund der Wechseljahre oder wegen anderer Ursachen eine trockene Scheide haben, gibt es eine neue, hormonfreie Therapiealternative: Ovula mit Hyaluron- und Milchsäure.

 

Vaginale Trockenheit geht nicht nur mit Irritationen, Juckreiz, Schmerzen und gestörtem Sexualempfinden einher, sondern auch mit Epithelschäden. Nimmt in den Wechseljahren die Östrogenproduktion ab, wird in der Scheidenwand außerdem vermindert Milchsäure gebildet. Der pH-Wert steigt, die Scheidenflora verändert sich. Diese Veränderungen begünstigen bakterielle Vaginosen und Candidainfektionen, erläuterte Michael Zimmermann, Apotheker und für den Bereich Sexual Healthcare zuständiger Geschäftsführer der Friedberger Firma DeltaMed, auf einer Presse-konferenz zur Einführung der Vaginalzäpfchen Premeno® duo.
Die Anwendung der Ovula ist nicht auf die Wechseljahre beschränkt. Sie sind auch zur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.