Paclitaxel weekly eine therapeutische Option? Längeres progressionsfreies Überleben und Gesamtüberleben, aber mehr schwere Anämien

Autor: AZ

Die Kombination aus Paclitaxel plus Carboplatin alle drei Wochen ist die Standardtherapie beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom. Das Gesamtüberleben der Patientinnen konnte durch den Zusatz neuer Medikamente bislang nicht verbessert werden. Kann ein neues Therapieregime das ändern?

Dieser Frage ging die „Japanese Gynecologic Oncology Group“ in einer randomisierten und kontrollierten Phase-III-Studie nach. Rekrutiert wurden 631 chemonaive Patientinnen mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom im Stadium FIGO II bis IV.

319 Patientinnen wurden mit der Standardtherapie behandelt: Paclitaxel und Carboplatin alle drei Wochen. Die übrigen 312 Patientinnen erhielten Paclitaxel 80 mg/m2 über eine Stunde i.v. einmal wöchentlich plus Carboplatin in der gleichen Dosierung und Häufigkeit wie die Kontrollgruppe. In beiden Gruppen sollten zunächst sechs Chemotherapie-Zyklen appliziert werden. Bei Ansprechen der Therapie und guter Verträglichkeit waren drei weitere Zyklen des jeweiligen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.