Pankreaskrebs auch palliativ operieren!

Autor: Dr. med. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Die Prognose von Patienten mit duktalem Adenokarzinom (PDAC) des Pankreas ist zwar insgesamt schlecht. Dennoch profitieren viele Kranke von einem chirurgischen Eingriff.

Das Team um Dr. Monika Janot Matuschek von der Chirurgie am St. Josef-Hospital Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität, untersuchte die Daten von insgesamt 400 Patienten mit PDAC aus den Jahren 2006 bis 2011.


Bei 151 Kranken erfolgte eine Resektion. 114 litten an einem lokal fortgeschrittenen Tumor und wurden primär palliativ operiert. Von 135 Patienten mit Metastasen erhielten 18 eine Resektion, die anderen palliative Eingriffe.

Resektion des Pankreastumors bei Metastasen: mittleres Überleben elf Monate

Das mediane Überleben lag in der ersten Gruppe bei 25 Monaten, unter 70-Jährige wiesen eine 5-Jahres-Überlebensrate von 20 % auf. Bei lokal fortgeschrittenem Karzinom betrug das mediane...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.