Pankreaskrebs schwer aufzuspüren

Autor: AW

Patienten mit chronischer Pankreatitis haben ein vier- bis 16-fach erhöhtes Risiko für ein Pankreaskarzinom. Problem ist, dass der Krebs in einer entzündlich veränderten Bauchspeicheldrüse schwer zu erkennen ist.

Weil es bei chronischer Pankreatitis keine allgemein anerkannten Strategien zur Früherkennung eines Karzinoms gibt, bleibt nur, Patienten mit klinischem Verdacht sorgfältig und ggf. wiederholt zu untersuchen, schreibt das Team um Dr. Tilman Pickartz von der Internistischen Universitätsklinik Greifswald in der „Medizinischen Klinik".

Wie schwierig sich die Diagnostik gestalten kann, zeigt folgende Kasuistik: Ein 51-jähriger Patient mit chronischem Alkoholabusus stellte sich erstmals 2001 mit Zeichen einer akuten Pankreatitis vor. Diese verlief kompliziert mit sekundärer Infektion und Nekrosenbildung, die chirurgisch behandelt werden mussten. Bei fortgesetztem Alkoholkonsum kam es in den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.