Pantoffel stoppt grauen Star

Autor: CG

Der kläffende Hund nervte so sehr, dass der alte Herr einen Pantoffel nach seinem Haustier warf. Aber er traf daneben und erwischte stattdessen seine 86-jährige Gattin voll im Auge. Die hielt es zunächst nicht für nötig, zum Arzt zu gehen, denn oh Wunder, auf einmal konnte sie viel besser sehen.

Der Augenarzt, der sie eine Woche später inspizierte, diagnostizierte eine traumatische Luxation der getrübten Linse. Damit hatte der Senior bei seiner Ehefrau unfreiwillig eine jahrhundertealte Katarakt-Behandlung nachvollzogen, bei der durch einen kurzen Schlag aufs Auge die Linse aus ihrer Position in den Glaskörper befördert wird und sich damit die Sicht plötzlich klärt. Dass der alte Herr seinen Hund verfehlt hatte, berichten Ärzte der Augenklinik Cardiff im "British Medical Journal", lag vermutlich daran, dass er selbst an einer Linsentrübung beidseits litt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.