Patienten nach PCI - Clopidogrel für ein Jahr

Autor: BE

Patienten nach einer perkutanen Angioplastie profitieren von einer Kombinationstherapie von Acetylsalicylsäure (ASA) und Clopidogrel, statt ASA allein. Wie lange die optimale Therapie dauert, ist nicht bestimmt. Die neuen Daten der CREDO-Studie (Clopidogrel for Reduction of Events During Observation) zeigen nun, dass es für die Patienten vorteilhaft ist, die Therapie über ein Jahr zu erstrecken und nicht nur über vier Wochen. Diese Aussage beruht auf den Resultaten der CREDO-Studie, die Dr. Steven Steinhubl, University of North Carolina präsentierte.

Bei rund 1,5 Mio. PCI jährlich weltweit, könnten man 50 000 Patienten vor Myokardinfarkt, Schlaganfall oder Tod bewahren. CREDO, eine doppelblinde, kontrollierte, randomisierte Studie untersuchte den Einfluss der Kombinationstherapie von Clopidogrel und ASA versus ASA allein an 2118 Patienten, bei denen eine PCI geplant war. Die eine Gruppe erhielt schon drei bis 24 Stunden präoperativ eine Kombinationstherapie. Anschließend erhielten alle Patienten während vier Wochen die Kombinationstherapie, wie es das heute gültige Therapieschema vorgibt. Die Gruppe mit der präoperativen Dosis erhielt anschließend wieder die Kombinationstherapie, während die Kontrollgruppe ausschließlich Aspirin erhielt....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.