Patienten prassen und wir Ärzte sind schuld!

Wann immer die Politik Geldverschwendung in der Medizin anprangert, gilt der Vorwurf allein den Ärzten, die sich angeblich an den Kassenmitteln bereichern. Ich habe aus Politikermund noch nie den leisesten Hinweis an Patienten erlebt, auch diese hätten einen Eigenbeitrag zur sparsamen Verwendung der Kassenmittel zu leisten.

Bei Diabetes-Chaoten nützt auch kein DMP

Neulich trat wieder jener gesundheitspolitisch aktive Professor im Fernsehen auf und verkündete, wenn Diabetiker ihr Gewicht reduzierten und Sport trieben, könnte man Milliarden einsparen. In diesem Augenblick musste meine Frau mich davon abhalten, die Mineralwasserflasche in den Bildschirm zu werfen. Wohlgemerkt – der Vorwurf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.