Patienten sind eigentlich glücklich mit ihren Ärzten

Gesundheitspolitik Autor: Cornelia Kolbeck

thinkstock

Grundsätzlich bewerten Patienten ihre niedergelassenen Ärzte positiv. Der wohnortnahe Zugang zu ärztlichen Leistungen wird inzwischen aber kritischer gesehen. Dies belegt die Versichertenbefragung durch die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen für die Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV).

Die Ergebnisse der sechsten und repräsentativen KBV-Versichertenbefragung wurden kürzlich in Berlin präsentiert. Sie basieren auf den Aussagen von insgesamt 6093 zufällig ausgewählten Bundesbürgern im Alter zwischen 18 und 79 Jahren, die vom 15. April bis 16. Mai 2013 telefonisch zu ihrem letzten Arztbesuch interviewt worden waren.

Die Umfrageergebnisse zeigen – wie schon in den Jahren zuvor – eine hohe Zustimmung hinsichtlich der fachlichen Kompetenz der Mediziner (92–93 %) und des Vertrauensverhältnisses zwischen Arzt und Patient (91–94 %). Dr. Andreas Köhler, der Vorstandsvorsitzende der KBV, freut sich: „Trotz aller öffentlicher Debatten und Diffamierungen gegenüber der Ärzteschaft sind...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.