Patientenrecht: Dient das Gesetz den Kranken?

Autor: Prof. Dr. Klaus-Dieter Kossow

Die neue BMG-Initiative wird die Bürokratie fördern, meint MT-Autor Prof. Dr. Klaus-Dieter Kossow.

Auch in diesem Jahr war die erste Sitzungswoche des Deutschen Bundestages durch Neujahrsempfänge geprägt, an denen nahezu die gesamte Regelungselite unseres Gesundheitswesens teilgenommen hat. Minister Daniel Bahr fehlte – wie auch sein Amtsvorgänger Dr. Philipp Rösler – bei den Hausärzten, gab sich aber die Ehre beim prachtvollen Neujahrsempfang der Ärztekammern und KVen. Seine Rede diente dem eigenen Lob und dem des Patientenrechtegesetzes, das er zusammen mit der Justizministerin vorgelegt hat.

Ruf nach einem Gesetz für weniger Bürokratie

Nach kritischer Lektüre dieses Entwurfes sind aber erhebliche Zweifel angebracht, ob er wirklich kranken Menschen dient. Zunächst ist grundsätzlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.