Pegylierter TNF-Blocker wirkt rasch, gut und dauerhaft

Autor: Ulrich Abendroth

Wie wirksam ist der pegylierte TNF-Blocker Certolizumab Pegol in der Praxis? Und hat er bei rheumatoider Arthritis (RA) anhaltenen Effekt? Die Substanz stand erneut auf dem Prüfstand.

In einer Phase-IIIb-Studie erhielten über 1000 praxistypische RA-Patienten mit unterschiedlicher Erkrankungsdauer und unzureichendem Ansprechen auf verschiedene Vormedikationen entweder Certolizumab Pegol (Cimzia®) oder Placebo.

Teils kombiniert mit MTX und andersn DMARDs

Ein Teil der Patienten bekam zusätzlich MTX oder andere DMARDs. Primärer Endpunkt der Untersuchung war ein ACR20 nach zwölf Wochen. Diesen Endpunkt erreichten unter Verum 51,1 %, unter Placebo jedoch nur 25,9 % der Teilnehmer*.

Bereits nach zwei Wochen zeigte sich eine überlegene klinische Antwort. Dabei waren die Raten unerwünschter Ergeignisse ähnlich wie unter Placebo.

Auch nach drei Jahren noch wirksam

Die gute...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.