Pegyliertes Anti-TNF wirkt nicht nur rasch, sondern auch dauerhaft

Autor: MT, Foto: thinkstock

Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA), die zuvor erfolglos mit TNF-alpha-Blockern behandelt wurden, sprechen vielfach rasch auf Certolizumab Pegol an. Und dieser Erfolg bleibt bestehen – oder er wird sogar noch größer.

In der Studie REALISTIC mit 1063 rheumatoider Arthritis-Patienten zeigte sich bereits in der zweiten sowie in der zwölften Woche unter Certolizumab Pegol (Cimzia®) ein deutlicher Rückgang der Krankheitsaktivität, gemessen am DAS28 (CRP)*. Diese Verbesserungen setzen sich in den 16 Wochen der anschließenden offenen Studienphase weiter fort.

Neue Daten aus offener Studienphase bestätigen Nutzen

Bei Patienten, die bereits seit Studienbeginn Certolizumab Pegol erhielten, sank die Krankheitsaktivität bis zur 28. Woche um 2 Punkte (-1,75 Punkte in der zwölften Woche). Bei Teilnehmern, die zunächst Placebo erhalten und erst ab der zwölften Woche Certolizumab Pegol bekommen hatten, nahm die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.