Pflanzenhilfe für die Wechseljahre

Autor: Sarah Paul

Die Traubensilberkerze ist eine Heilpflanze, deren Inhaltsstoffe Beschwerden in den Wechseljahren lindern, und zwar mit ziemlicher Sicherheit ohne die Krebsgefahr an Brust und Gebärmutter zu erhöhen. Damit kann sie für die betroffenen Frauen eine echte Alternative zu der Behandlung mit Hormonen darstellen.

Die Cimifuga racemosa, so der lateinische Name der Traubensilberkerze, gehört zu den Arzneipflanzen, die wissenschaftlich relativ gut untersucht sind (Maturitas 44 Suppl. 1; 2003), auch wenn große Studien mit langer Laufzeit fehlen. Deshalb lässt sich auch noch nicht mit letzter Sicherheit sagen, ob die Probleme, die bei den synthetischen Hormonpräparaten aufgetreten sind, bei der Traubensilberkerze vollständig ausbleiben werden.

Der Effekt beschränkt sich auf einzelne Organe

Die wirksamen Inhaltsstoffe der Traubensilberkerze sind jedoch ganz anders aufgebaut als Östrogen und werden nach ihrer chemischen Struktur als Triterpenglykoside bezeichnet. Sie wirken nicht direkt auf die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.