Medizin und Markt Autor: Mit freundlicher Unterstützung der Pfizer Pharma GmbH

Endokrin-basierte Therapie beim HR positiven/HER2-negativen metastasierten Mammakarzinom © Pfizer Pharma GmbH

Bei Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem (HR+), HER2-negativem metastasierten Brustkrebs ist der Erhalt der Lebensqualität ein entscheidendes Therapieziel. Durch eine Kombination der endokrinen Behandlung mit dem CDK4/ 6-Inhibitor Palbociclib in der Erstlinientherapie konnte in der PALOMA-2-Studie das progressionsfreie Überleben (PFS) bei guter Lebensqualität deutlich verlängert werden. Langzeit- und Real-World-Daten zeigen, dass dieser Vorteil auch in Folgetherapien erhalten bleibt und dass Palbociclib als gut verträglich wahrgenommen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.