Pfunde mit Hormonen schmelzen?

Autor: Rd

Schlank und rank sollen sie machen, die sogenannten Fatburner - manche sogar bequem im Schlaf! Schmelzen Fettpolster unter Hormonen, Enzymen,

 

Tees & Co wirklich dahin?

Gibt man bei einer Online-Buchhandlung

den Begriff "Fatburner"

ein, erhält man mehr als 40 Ratgebertitel

rund ums Abspecken. Sie reichen

von Hormon-fördernden Diäten

über Fruchtenzyme bis hin zu

Tees. Die Deutsche Gesellschaft für

Ernährung (DGE) hat einige dieser

Empfehlungen kritisch unter die

Lupe genommen und das Ergebnis

in ihrem Infoblatt veröffentlicht:

Ananas-Enzyme dringen nicht ins Fett

Katecholamine, ACTH, STH, TSH

und Glukagon können zwar die Fettsäureabgabe

aus dem Gewebe steigern.

Doch weder Sekretion noch

Aktivität dieser Hormone lassen sich

durch eine Diät beeinflussen. Auch

von einer Ananas-, Papaya- oder

Kiwi-reichen Kost sollte man sich

nicht allzu viel versprechen. Denn die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.