Phantasie verringert Schmerz

Autor: AW

Schmerzhafte Manipulationen werden erträglicher, wenn man die Patienten dabei in eine virtuelle Welt "entführt". Dabei ändert sich nicht nur das subjektive Empfinden. Auch die Aktivität verschiedener Schmerzzentren im Gehirn lässt messbar nach.

Zu diesem Ergebnis kommt eine amerikanische Arbeitsgruppe, die am Fußrücken ihrer Testpersonen mit einem kleinen Heizgerät gerade noch erträgliche Schmerzen induzierte. Diese Manipulationen mussten die Teilnehmer einmal ohne "Ablenkung" und einmal unter Virtual-reality-Bedingungen über sich ergehen lassen.

Für die Virtual-reality-Versuche bekamen die Probanden einen speziellen Helm aufgesetzt, der sie in eine Winterlandschaft versetzte. Dort fuhren sie einen vereisten Canyon hinunter und bewarfen Schneemänner und Pinguine mit Schneebällen. Bei dieser angenehmen Unterhaltung änderte sich die bewusste Schmerzwahrnehmung signifikant: Sie mussten weniger an ihre Schmerzen denken und der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.