Photodynamische Therapie statt OP

Autor: Dr. med. Anka Stegmeier-Petroianu

Ein neuer Photosensibilisator scheint vielversprechend in der Therapie des nodulären Basalzellkarzinoms, berichtete Dr. James M. Spencer, Mount Sinai Medical Center, New York, bei der 62. Jahrestagung des American College of Dermatology.

Die photodynamische Therapie mit 5-Methyl-Aminolaevulinsäure ist eine Alternative zur chirurgischen Exzision des nodulären Basalzellkarzinoms. Der lipophile Methylester der Aminolaevulinsäure reichert sich selektiv in entarteten Zellen an. Nach anschliessender Anwendung von Rotlicht entstehen lokal Sauerstoffradikale, die zum Zelltod der Tumorzellen führen.

In einer Studie an 97 Patienten mit nodulärem Basalzellkarzinom wurde die Methyl-5-ALA-Creme bei 52 Patienten zweimal im wöchentlichen Abstand aufgetragen und die Läsionen anschliessend mit Rotlicht bestrahlt. 49 Patienten wurden chirurgisch behandelt.

Die photodynamische Therapie erzielte nach drei Monaten eine komplette Remission in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.