Pille und Kondom bleiben beliebt

Autor: BZgA/Fabian Seyfried

Wenn es um Verhütung geht, greifen die Deutschen zu den Klassikern: Pille und Kondom. Die Männer und Frauen hierzulande sind jedoch durchaus aufgeschlossen: Eine "Pille für den Mann" würden viele begrüßen und ausprobieren.

Pille und Kondom sind nach wie vor die bevorzugten Verhütungsmittel der Deutschen: 54 Prozent der befragten 20- bis 44-jährigen Frauen verhüten mit der Pille, 28 Prozent mit Kondom. Das ergab eine nun veröffentlichte repräsentative Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), für die 1.500 Männer und Frauen telefonisch interviewt wurden

Die Pille setzte sich vor allem aufgrund ihrer Zuverlässigkeit durch. Außerdem punktet sie bei zwei von fünf Befragten mit ihrer bequemen Anwendung. Für das Kondom sprechen hingegen insbesondere die gute Verträglichkeit und der gleichzeitige Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Nach Pille und Kondom folgt an...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.