Pille verhindert Bänderriss

Autor: SK

Wer die Pille nimmt, hat stabilere Gelenke und daher ein niedrigeres Risiko für eine Bänderverletzung oder einen Bänderriss. Das ergab eine kanadische Untersuchung, bei der sich 78 Sportlerinnen einer Knieuntersuchung unterzogen.

 

 

Bei den 42 Teilnehmerinnen, die die Anti-Baby-Pille einnahmen, war der Kniebandapparat fester als bei den Frauen ohne Hormoneinnahme. Man erklärt sich die Ergebnisse durch Hormonwirkungen auf alle Bänder im Körper. Damit könnten Sportlerinnen, die im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen ein bis zu achtfach erhöhtes Bandverletzungsrisiko tragen, von der Pilleneinnahme profitieren, spekulieren die Forscher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.