Planen Sie voraus!

Autor: det

Der "Altmeister der EBM-Abrechnung" Dr. Horst A. Massing hat schon so manche EBM-Reform erlebt und für die Kollegen aufbereitet. Sein Tipp für die Umwälzung zum 1. April: Schon jetzt die Praxisführung schrittweise anpassen.

Zum Beispiel kann es sich nun wieder lohnen, eine Samstagssprechstunde einzuführen, sagte Dr. Massing vor rund 500 Kollegen auf der practica in Bad Orb. Denn die neue EBM-Nr. 01102, Inanspruchnahme des Vertragsarztes an Samstagen zwischen 07:00 und 14:00 Uhr, bewertet mit 260 Punkten, unterliegt nicht den neuen Budgets namens Regelleistungsvolumen (RLV). Das unterscheidet sie neben den geänderten Uhrzeiten und der Aufwertung von 60 Punkten von der bisherigen Nr. 6, die bekanntlich dem früheren "grünen" Budget unterlag. Ab April können also zusätzlich zu den erbrachten Leistungen in einer Samstagssprechstunde zwischen 07:00 und 14:00 Uhr für jede Inanspruchnahme 260 Punkte ergattert werden.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.