Plastiküberschuhe nutzen nichts

Autor: SB

Ob im Op. oder auf der Intensivstation - Gäste und Besucher werden immer wieder aufgefordert sich die nicht gerade schicken blauen Plastikschuhe überzustülpen.

Der Effekt dieser Maßnahme ist allerdings ziemlich begrenzt, sieht man mal von schwitzenden Füßen ab, erklärte Dr. Markus Dettenkofer, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Universität Freiburg, auf der 5. Tagung des Arbeitskreises Mitteldeutscher Orthopädischer Universitätskliniken. Denn die "Überzieher" werden bereits beim Anziehen durch Handkeime kontaminiert, so dass von besserer Hygiene überhaupt nicht mehr die Rede sein kann. Nach Meinung des Kollegen sollte man deshalb auf diese Utensilien verzichten. Ganz nebenbei könnte man dem deutschen Gesundheitswesen jedes Jahr sogar noch Kosten von 1,7 Millionen Mark ersparen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.