Pneumokokken-Impfung senkt das Otitis-media-Risiko

Autor: Angelika Bischof

Pneumokokken sind nicht nur die häufigsten bakteriellen Erreger einer akuten Otitis media, sie führen auch zu besonders schweren Infektionen. Den derzeit besten Schutz davor bietet der 13-valente Konjugatimpfstoff.

Drei Viertel aller Kinder bis zum Alter von drei Jahren kommen mindestens einmal jährlich wegen einer akuten Otitis media zum Arzt. Viren sind zwar die häufigsten Verursacher, sie bahnen der bakteriellen Infektion aber oft den Weg.

Pneumokokken-Impfung schützt vor schweren und invasiven Infektionen

Im Vordergrund des Erregerspektrums stehen dann Pneumokokken, die zugleich auch die Keime mit der höchsten Virulenz sind. Sie rufen häufiger als andere Bakterien schwere oder gar invasive Infektionen sowie Komplikationen hervor.


Die Pneumokokken-Impfung kann Kinder vor diesen Infektionen effektiv schützen. Allerdings hat die generelle Impfempfehlung in Deutschland inzwischen zu einer so hohen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.