Pneumonie vom Frühstücksbrötchen

ROCHESTER — Hinter einer diffusen Bronchialerkrankung kann auch rezidivierender Eintrag von Mageninhalt in die Bronchien stecken. Durch wiederholte Aspirationen entstehen interstitielle Infiltrate, wie eine amerikanische Untersuchung bei vier Patienten an der Mayo-Klinik ergab. Die Kranken litten unter persistierender Dyspnoe und Husten. Drei der Patienten berichteten anamnestisch über Refluxsymptome, bei einem bestanden aktuell auch Beschwerden. Im Röntgen stellten sich Lungeninfiltrate dar, im CT sahen die Ärzte zentrilobuläre Knoten.

Da die Bronchoskopie mit Biopsien nicht weiter führte, entschloss man sich zur chirurgischen Gewebeentnahme. Bei allen vier Patienten diagnostizierten die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.