Popstars sterben früh

Autor: Marlies Michaelis

Live fast and die young - dies trifft auf Popstars voll und ganz zu: Sie pflegen einen riskanten Lebensstil und sterben doppelt so häufig in jungen Jahren wie ihre weniger berühmten Zeitgenossen.

Elvis starb mit 42 Jahren, Jim Morrison wurde nur 27 und Falco trat mit 40 ab - der Tod scheint ein ständiger Begleiter der Popstars zu sein. Dass es sich hierbei nicht nur um Einzelfälle sondern um eine statistische Tatsache handelt, belegten nun John Ashton und seine Kollegen vom Centre for Public Health in Liverpool in ihrer im Fachmagazin Journal of Epidemiology and Community Health (2007, 61; 896-901) veröffentlichten Studie.

Die Forscher aus der Beatles-Stadt verglichen die Lebenszeit von über 1000 berühmten Rock-, Pop- und Rapstars der Jahre 1956 bis 1999 mit der Lebenserwartung von Otto Normalverbraucher. Das Ergebnis bestätigte den ersten Eindruck: Die berühmten Musiker leben...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.