Positive Stimmung in den Wartezimmern

Autor: mic

Während die Ärzte streikten und die Versicherten unmutig auf die nächste Beitragserhöhung warten, sind zumindest die Patienten in Warte- und Behandlungszimmern ganz zufrieden: Das ergab eine neue repräsentative Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen.

Das Institut befragte im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung 4300 Bundesbürger zwischen 18 und 79 Jahren. Grund zur Klage hatten die Befragten selten: Neun von zehn hielten die medizinischen Leistung ihres Hausarztes für einwandfrei, allerdings waren auch 15 Prozent innerhalb des letzten Jahres mit einem Arzt so unzufrieden, dass sie sich beschweren wollten – was dann aber nur etwa jeder Dritte tat. Häufigste Gründe für Klagen war eine falsche oder nicht den eigenen Erwartungen entsprechende Behandlung. Auch über die unhöfliche Art des einen oder anderen Arztes gab es Beschwerden.

Die positiven Eindrücke überwogen – auch was die Wartezeiten anging. Die Allermeisten hatten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.