Potenz verteibt Depression

Die erfolgreiche Behandlung der erektilen Dysfunktion hat signifikanten Einfluss aufs Gemüt.

Egal ob durch Sildenafil oder Plazebo: Wenn „er“ wieder steht, gehen bei den betroffenen Männern leichte bis mittelschwere Depressionen deutlich zurück. Außerdem verbessert sich ihre Lebensqualität. Dies zeigt eine plazebokontrollierte, randomisierte Doppelblindstudie mit 152 Patienten, die zwölf Wochen lang behandelt wurden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.