Private Krankenversicherung im Alter zu teuer?

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

BilderBox

„Jeder dritte PKV-Versicherte und jeder zweite privatversicherte Rentner steht einem einheitlichen Gesundheitssystem nach dem Muster der GKV aufgeschlossen gegenüber.“ Zu diesem Schluss kommt das wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO), das mit der hauseigenen Studie scharfe Geschütze gegen die PKVen auffährt.

Zwischen Ende März und Ende Mai 2012 führte das WIdO eine telefonische Umfrage unter 1000 GKV- und PKV-Versicherten durch. Mit ihrer jeweiligen Versicherung zeigten sich die Befragten demnach grundsätzlich sehr zufrieden bzw. zufrieden (GKV: 76 %, PKV: 76,6 %).


Kritisch wird es dann aber bei der Betrachtung von Rentnern in der PKV. Nur knapp zwei Drittel von ihnen (63,3 %) seien mit ihrer Krankenversicherung zufrieden. Dies erklärt das WIdO damit, dass Rentner unter der steigenden finanziellen Belastung im Alter leiden würden.

Rentner laut WIdO sehr zufrieden mit GKV

Der Anteil derjenigen, die sich wieder für ihre Krankenkasse entscheiden würden, liegt der Studie zufolge bei den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.