Private Zweigpraxis möglich?

Autor: Prof. Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers

Darf ein niedergelassener Kassenarzt eine Zweigpraxis eröffnen, die ausschließlich den Bedarf an privat zu bezahlenden Leistungen bedient?

<break-end />Dr. Ch. D., Facharzt für Allgemeinmedizin in K.:

Ich bin niedergelassener Kassenarzt mit privatem Praxisschwerpunkt Reise- und Tropenmedizin mit Gelbfieberimpfstelle. Besteht die Möglichkeit, im Nachbarort (anderer KV-Bezirk) eine private Zweigpraxis zu eröffnen, die nur den Bedarf an privat zu liquidierenden Impfungen, tropen- und reisemedizinischer Beratung sowie Tropentauglichkeitsuntersuchungen bedienen soll?

Professor Dr. Dr. Alexander P. F. Ehlers, Rechtsanwalt und Arzt, Fachanwalt für Medizinrecht, München:

Grundsätzlich ist das Abhalten von Sprechstunden an mehreren Orten neuerdings gestattet. Es ist erlaubt, über den Praxissitz hinaus an weiteren Orten tätig zu sein....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.