Pyoderma gangraenosum oft erst spät erkannt

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: pitopia, Ulrike Steinbrenner, 2011

Bei einem 49-jährige Diabetiker mit schwersten Hautläsionen sprach keine Antibiotikatherapie an. Nur eine Immunsuppression ließ letztlich die Wunden heilen.

Seit einer Woche schon bestand bei dem Patienten ein fieberhafter Infekt, der Blutzucker war erhöht und an beiden Armen und Beinen zeigten sich schmerzhafte bullöse Hauterscheinungen. Da die MRSA-positive Blutkultur für eine Sepsis sprach, erhielt der Patient eine intravenöse Antibiotikatherapie.

Pyoderma gangraenosum

Pyoderma gangraenosum

Pyoderma gangraenosum

Vergrößerung der Hautläsion am linken Handrücken (2; Verlauf nach einer Woche). 

Befund nach vier Wochen, direkt nach Defektdeckung mittels Radialislappen (1). 

Radialislappen am linken Handrücken nach drei Monaten (3).
Fotos: Dr. R. Wirbel, Wittlich (3)

Debridement nach Scheitern der Antibiotikatherapie

Dennoch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.