QM: Patient aus den Augen verloren?

Autor: was

Berücksichtigen QM-Systeme für Praxen auch Patienteninteressen? Stiftung Warentest prüfte die gängisten Systeme – und kam zu keinem wirklich guten Ergebnis.

Das Ergebnis vorweg: Das System QEP der Kassenärztlichen Vereinigung kommt den Vorstellungen von Stiftung Warentest von einem patientenorientierten QM-System am nächsten. Ihm folgt ISO 9001: 2008. Die Systeme KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) und EPA dagegen haben sich eine weniger gute Beurteilung eingehandelt – wobei EPA jedoch den Pluspunkt der verpflichtenden Patientenbefragung vorweisen kann.

Doch unabhängig vom Platz in der Rangliste, empfiehlt die Verbraucherschutz-Institution allen Systemen die Einführung weiterer Maßnahmen, um Patienteninteressen umfassender abzubilden, da die Patientenbelange oft zu kurz kämen. Überrascht zeigt sich Stiftung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.