Quälender Juckreiz wird von vielen still ertragen

Pruritus ist sehr häufig, aber man muss Patienten gezielt fragen, ob es sie juckt. Denn die Hälfte der Betroffenen spricht das Thema beim Arzt nicht von sich aus an.

Juckreiz tritt nicht nur bei Hautkrankheiten auf, sondern er kann auch Ausdruck internistischer Leiden sein, erinnerte Professor Dr. Matthias Augustin vom Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) an der Universitätshautklinik Hamburg-Eppendorf auf einer Pressekonferenz im Rahmen des EADV*-Kongresses. Gemeinsam mit Pruritus-Experten von der Universitätshautklinik Münster untersuchte das CVderm, wie häufig das Symptom vorkommt.

In der epidemiologischen Studie wurden Angaben von über 11 000 Erwachsenen erfasst. Danach haben etwa 17 % der Berufstätigen in Deutschland z.T. andauernden, belastenden Juckreiz. Viele leiden still: 46 % der vom Pruritus Gequälten gehen nicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.