Qualitäts-Management zahlt sich aus

Autor: AT

Über ein Jahr haben ein Teil des Praxisteams und Internist Dr. Lothar Skiba am Wochenende gebüffelt. Das Ziel der aufwendigen Aktion: Zu lernen, was Qualitätsmanagement beinhaltet, um am Ende ein entsprechendes System in der Praxis zu installieren. Was der Einsatz bisher gebracht hat, schilderte das Team auf dem 18. Seminarkongress Norddeutscher Hausärzte.

"Ich beschäftige mich mit Qualitätsmanagement und will meine Arztpraxis vielleicht zertifizieren lassen. Was halten Sie davon?" In seinem Urlaub stellte Dr. Skiba vorab diese Frage verschiedenen Personen, die spontan Folgendes äußerten: Eine Chefsekretärin meinte: "TQM x96 das ist doch ein alter Hut. Meine Chefs haben keine Ahnung davon, darum kümmere ich mich alleine." Ein Hotelier antwortete: "Sie erzeugen nur Papier." Ein Bauingenieur wunderte sich, dass sich eine Arztpraxis, die Menschen und nicht Maschinen betreut, mit der Thematik auseinander setzt. Ein Jurist (mit zertifizierter Kanzlei) erklärte dem Arzt: "Eine Bürovorsteherin, die wir zur Weiterentwicklung unseres...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.