"Gesundheitserreger" stabilisieren das Immunsystem

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Toxine neutralisieren, pathogene Keime verscheuchen – unentwegt arbeitet die Darmflora daran, das Immunsystem leistungsfähig zu halten. Probiotika können sie dabei unterstützen.

Die ausgebreitet etwa 400 Quadratmeter große Darmschleimhaut ist der wichtigste Teil des Immunsys­tems. Besondere Bedeutung für die Abwehrfunktion hat die mikrobielle Flora. Sie hält pathogene Keime in Schach und hat immunmodulierende Effekte. Die Darmbakterien übernehmen also quasi die Funktion von „Gesund­heitserregern“, sagte Dr. Hartmut Dorstewitz, niedergelassener Allgemeinmediziner aus Kirchseeon und Dozent für Biologische Medizin.

Positive Effekte gerade bei Darminfektionen

Schon kleine Störungen in dem komplexen Abwehrsystem können empfindliche Auswirkungen auf die Selbstregulation des immunologischen Gleichgewichtes haben. Probiotika helfen dabei, das Milieu wieder zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.