"Patient first": Blaupause für den radikalen Umbau

Kolumnen Autor: Dr. Günter Gerhardt

Laut Dr. Gerhardt kann die Zusammenarbeit verbessert werden. © fotolia/Picture-Factory

Das Thema in unserer Praxiskolumne: die wachsende Anzahl von Patienten in Notfallambulanzen.

Ein altes Problem beschäftigt wieder einmal Krankenkassen, KVen, Krankenhausgesellschaft und die Politik: Die Zahl der Patienten in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser steigt – auch zu besten Praxisöffnungszeiten – beständig an.

Woran liegt das? Es gibt viele Gründe: Patienten ohne Termin werden nicht nur von Facharzt-, sondern auch von Hausarztpraxen abgewiesen. Praxen verweisen außerhalb der Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen "auf das nächstgelegene Krankenhaus". Oder den Patienten ist die Existenz der Bereitschaftsdienstzentralen schlicht unbekannt. Das sind Probleme, die wir in Eigenregie und zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen im Krankenhaus lösen könnten. Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.