Radfahren legt die Spermien lahm

Autor: rft

Nach Feierabend schnell aufs Rad schwingen und Kilometer schrubben. Das kann allzu sportliche Männer leicht das Sperma kosten.

 

Zumindest für Profiradler ist jetzt erwiesen, was man schon lange befürchtete – einen dramatischen Performanceverlust im Spermiogramm. Wissenschaftler der Universität Cordoba untersuchten 15 spanische Triathleten – mit erschreckendem Resultat. Bei sämtlichen Sportsmännern zeigte noch nicht einmal ein Zehntel der inspizierten Spermien ein normales Aussehen.

Offenbar wurden die Samenzellen umso schlechter, je mehr Zeit die Herren auf dem Sattel verbrachten. Dies belegte jener Teil der Extensivradler, bei denen noch nicht einmal ein Zwanzigstel der Fortpflanzungszellen als gesund gelten konnte. Sie hatten alle mehr als dreihundert Kilometer in der Woche trainiert und dafür bereits einen großen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.