Radfahren, Schwimmen, Wandern - das ideale Ferienprogramm für Diabetiker

Autor: Manuela Arand

Nur nichts riskieren! Das war lange Zeit die Devise für Zuckerkranke, wenn es ans Reisen ging. Dank der Fortschritte in der Medizin bereisen Diabetiker heute den ganzen Globus, selbst Sporturlaub ist kein Tabu – gute Planung und ein bisschen Umsicht vorausgesetzt.

 

 

Als Aktivurlauber mit insulinpflichtigem Diabetes sollten Sie in der Lage sein, Ihren Blutzucker selbst zu messen. Mit den modernen Messgeräten ist das keine Hexerei mehr, und an das tägliche Piksen sind Sie ja ohnehin schon gewöhnt. Alle, die kein Insulin brauchen, sollten ganz besonders auf die Signale achten, die eine Unterzuckerung ankündigen – das ist für Sie das einzige Risiko.

Prinzipiell können Sie zwar jeden Sport betreiben, nach dem Ihnen der Sinn steht. Einige Sportarten, beispielsweise das Tauchen, bergen jedoch im Falle einer Unterzuckerung besondere Gefahren.

Generell eignen sich für Zuckerkranke gleich welchen Typs Sportarten mit gleichmäßiger Belastung wie Schwimmen, Wandern...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.