Rasche Gewinnchancen vergrößern Suchtgefahr

Autor: kol

Glücksspiel erfreut sich zunehmender Beliebtheit, besonders am Automaten und im Internet. Die Gefahr des Abgleitens in die Spielsucht wird dabei aber oft unterschätzt.

Sie spielen Poker oder Roulette online, Dart in der Lieblingskneipe oder füllen Woche für Woche einen Lotterieschein aus: In der Bundesrepublik gibt es zurzeit rund 25 Millionen Glücksspielkonsumenten. In ihrer Mitte befinden zwischen 80 000 und 400 000 pathologische Spieler. Es ist vor allem eine rasche Spielabfolge und ein kurzer Zeitraum zwischen Geldeinsatz und Spielergebnis, das die Suchtgefahr erhöht.

„Die Menschen wissen zu wenig über die Gefahren des Spielens“, sagte die Drogenbeauftragte des Landes Berlin Christine Köhler-Azara auf der Fachkonferenz „Ihr Einsatz bitte“. Gleiches erklärte Kerstin Jüngling, Leiterin der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin, pad e.V.: „Mehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.