Raucher aus Straßencafés verbannen?

Autor: Fabian Seyfried

Rauchverbote in Bars und Restaurants scheinen das Problem nur zu verlagern: Jetzt müssen Nichtraucher vor den Gaststätten durch dicken Dunst. Und der übertrifft an manchen Raucherecken selbst den Qualm des Straßenverkehrs

Nur im Freien dürfen Raucher noch in Ruhe qualmen - doch auch hier könnte sich bald Widerstand formieren: Luke Naeher und seine Kollegen vom College of Public Health der Universität von Georgia, Athens, USA, fanden nun nämlich stark erhöhte Kohlenmonoxid- und Feinstaubwerte in der Luft. Und zwar immer dort, wo sich Rauchergrüppchen vor Restaurants und Bars zusammenfanden.

Die Wissenschaftler berichteten auf der internationalen Konferenz der American Thoracic Society, dass Zigarettenqualm die Schadstoffkonzentration auf den Gehwegen stärker steigen ließ als der benachbarte Straßenverkehr.

Als nächstes will die Forschergruppe auch Urin- und Speichelproben von Passanten untersuchen, um ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.