Raucher sind völlig schockresistent

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: BilderBox.com

Abgeschnittene Beine und wuchernde Lungentumoren, lassen Raucher offenbar kalt. Die Abschreck-Bilder auf Zigarettenpackungen dringen nicht in ihr zentrales Furchtzentrum vor.

In einer Studie1 zeigten Forscher der Universitäten Bonn und Köln sowie der Charité in Berlin, dass bei süchtigen Rauchern die Amygdala-Struktur quasi betäubt ist.


An der Untersuchung nahmen 28 langjährige, jüngere Raucher und ebenso viele Nichtraucher teil. Während die  Probanden Fotos von fröhlichen, angsterfüllten und neutralen Gesichtern betrachteten, wurde ihre Gehirnaktivität gemessen, berichtet Privatdozent Dr. Dr. René Hurlemann von der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie laut einer Pressemitteilung des Bonner Universitätsklinikums.

Die Amygdala-Aktivität ist bei Rauchern reduziert

Ängstliche Gesichter steigerten die Amygdala-Aktivität zunächst in beiden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.