RegioPraxis sichert hausärztliche Versorgung

Gesundheitspolitik Autor: Klaus Schmidt

In Bad Schussenried feierte die „Regio­Praxis“ Eröffnung. Fünf Ärzte werden dort in einer Nebenbetriebsstelle die hausärztliche Versorgung auf dem Land sichern, gefördert von KV, Land, Kommune und einer Bürgerinitiative.

Die RegioPraxis Bad Schussenried ist die zweite Modellpraxis der KV. Die Erste wurde 2012 in Baiersbronn (Schwarzwald) eröffnet. Vier sollen es insgesamt werden.

Fördergelder von Land, KV und Kommune

Die KV hat ein Förderprogramm für die Modellpraxen aufgelegt, das drei Jahre lang Zuschüsse gewährt. Laut Förderrichtlinie der KV gibt es z.B. für die Errichtung einer Nebenbetriebsstätte bis zu 20 000 Euro pro beteiligter Praxis. Ergänzt wird dies durch eine Strukturpauschale (3000 Euro je Abrechnungsquartal), weitere 3000 Euro kommen für die Beschäftigung eines angestellten Arztes hinzu. Zusätzlich erhält die RegioPraxis Gelder aus dem Förderprogramm „Landärzte“ des Landes. Die Förderhöhe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.