Reis weckt Lust auf Sex

Autor: CG

Nicht nur typische Sexgerüche reizen menschliche Pheromonrezeptoren. Potsdamer Forscher fanden 19 anregende Duftstoffe, etwa Aromen von Orangensaft und Reis.

Die Wissenschaftler hatten ein spezielles Zellkultursystem entwickelt, mit dem sie die fünf menschlichen Pheromonrezeptoren funktionell charakterisieren konnten. Von 140 getesteten Duftstoffen schlugen 19 an, heißt es in einer Pressemitteilung des Deutschen Institutes für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke.

Zumeist handelte es sich um kurzkettige Alkohole und Aldehyde, wie sie beispielsweise im Achselschweiß vorkommen. Doch auch appetitlichere Quellen der Pheromonrezeptor-Reizstoffe entdeckten die Kollegen: Substanzen, die maßgeblich das Aroma von Orangensaft und gekochtem Reis bestimmen. Das Urteil, ob ein Stoff attraktiv oder abstoßend riecht, treffe das Gehirn aber letztlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.