Rheuma ist bei Dicken aktiver

Autor: Dr. med. Dorothea Ranft, Foto: Heidi Mehl - Fotolia

Mit steigendem Körpergewicht nimmt offenbar auch die Aktivität der rheumatoiden Arthritis zu – so das Ergebnis einer aktuellen Studie.

In einer internationalen Datenbank wurden 3534 zumeist weibliche Patienten mit rheumatoider Arthritis ermittelt, für die u.a. Angaben zu demografischen Parametern, DAS28 und Gewicht (mittlerer BMI 27) vorlagen.


Die logistische Regressionsanalyse ergab eine signifikante Beziehung zwischen Parametern der Krankheitsaktivität (BSG, DAS28 > 5,1, erhöhter Score für druckschmerzhafte Gelenke etc.) und dem Körpergewicht. Diese bestand unabhängig von der Krankheitsdauer, berichtete Dr. Christopher Sparks vom Institute of Aging and Chronic Disease der University of 
Liverpool.

Gutes Therapieansprechen bei dicken Rheumatikern

Doch wie erklärt man sich die Beobachtung aus anderen Studien, wonach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.