Rheuma-Kranken die Prognose nennen

Autor: CG

Wird das Gelenk wieder gut werden oder die Arthritis persistieren? Ein einfacher Score hilft Ihnen, mit Rheuma-Patienten in die Zukunft zu blicken – und unterstreicht den hohen Wert der Frühdiagnose.

Haben Sie bei einem Patienten eine Rheumatoide Arthritis diagnostiziert, hat der Betroffene eine Menge Fragen an Sie: Wie wird es mit mir weitergehen? Bekommt man die Gelenke wieder hin, oder werde ich mit Einschränkungen leben müssen? Anhand der von Ihnen erhobenen diagnostischen Parameter können Sie für Ihren Patienten quasi die Zukunft „berechnen“.

Wenn bei ihm das Anti-CCP* erhöht ist, sich darüber hinaus Usuren im Röntgenbild zeigen, der Krankheitsverlauf bereits über ein halbes Jahr geht und mehr als drei Gelenkgruppen befallen sind, treibt dies die Wahrscheinlichkeit für eine persistierende Arthritis auf über 90 %.

Frühdiagnose rettet <ls />die Gelenke

Bei Patienten mit kürzerem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.